Glossar

Gesetz des Konflikts


Was ist das Gesetz des Konflikts?

Nichts kann die Geschichte voranbringen, wenn es keinen Konflikt besitzt.

Nachdem die Geschichte / der Protagonist das auslösende Ereignis der Geschichte überstanden hat, wandelt sich die Geschichte in ein Verständnis von Konflikt. Dies ist das Gesetz, das besagt, dass nichts die Geschichte voranbringen kann, wenn es keinen Konflikt besitzt.

Konflikt kann bis zu einem Extrem ausgebaut werden. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen: eine Geschichte durch Konflikte zu verkomplizieren, zu: sie durch Komplexität hervorzuheben. Für die Komplexität benätigt man die drei Arten von Konflikten.

 

Mehr über Konflikte erfährst du hier:

Konflikte und das auslösende Ereignis

Die drei Arten von Konflikten

Das Potenzial für Fortsetzungen

 



Gesetz des Konflikts - Nichts kann die Geschichte voranbringen, wenn es keinen Konflikt besitzt. Klick um zu tweeten



Hält das Gerüst?

Plot

Bevor du Wochen oder Monate ins Schreiben deiner Geschichte investierst, kann ich dir helfen herauszufinden, ob das Gerüst deiner Geschichte hält oder es Verbesserung bedarf.

Mehr erfahren

Funktioniert die Geschichte?

Manuskript

Dein erster Entwurf ist geschrieben? Mit Hilfe dieses Lektorats analysiere ich deine Geschichte und gebe dir konkretes Feedback, welche Stellen verbessert werden müssen, um die Erwartung der Leser zu erfüllen.

Mehr erfahren

Überprüfe eine Szene

Szene

Lerne, wie man perfekte Szenen schreibt. Am Beispiel einer deiner Szenen gebe ich dir Hilfestellungen, wie eine Szene aufgebaut sein muss.

Mehr erfahren