Info
Lektorat anfragenHier klickenLektorat anfragen

Nichts verpassen!
Mitglied werden

Wie schreibe ich ein Buch?

Teste, ob deine Geschichte funktioniert.

Bewertung des Story-Potenzials

Willst du, dass deine Geschichte von einer Literaturagentur, einem Verlag oder gar einem Regisseur angefragt wird?
Dann kannst du hier herausfinden, wie man die Spreu vom Weizen trennt.

 

Teste, ob deine Geschichte funktioniert. - Bewertung des Story-Potenzials

01. Jun 2018 0

Inhaltsübersicht

Beispiel

Die Skala der Komplikationen

Das Indiz, ob Geschichten funktionieren oder nicht.

Die Herkules Metapher und Videospiele

Wie kannst du überprüfen, dass deine Geschichte steigende Komplikationen besitzt?

Wie kann man feststellen, dass man das Leben seines Protagonisten zunehmend erschwert hat?

 

Der einfachste Weg, um herauszufinden, ob deine Geschichte funktioniert

Im letzten Blogbeitrag haben wir uns intensiv mit den steigenden Komplikationen von Geschichten befasst. Sie sind die eskalierenden Geschehnisse von Konflikten, die dem Protagonisten begegnen.

 

Aber wie kann man herausfinden, ob diese Komplikationen auch wirklich in ihrer Intensität zunehmen und nicht gleich bleiben oder gar schwächer werden?

 

Sieh dir dieses Beispiel an:

Ein ambitionierter Anwalt/Koch/Designer absolviert an der Humboldt-Universität zu Berlin/Excellence Kochschulen/Hochschule für Design und sucht einen Job. Nach monatelangen Absagen entscheidet er sich einen Nebenjob anzunehmen, während er weiterhin versucht seinen Traum zu verfolgen.

Das auslösendes Ereignis tritt letztlich mit dem Nebenjob ein, der ihn zu einem Büroassistenten/Kellner/Kaffeekocher werden lässt.

Während er als Büroassistent/Kellner/Kaffeekocher arbeitet, wird er von den interessantesten Projekten von Verfahren/Spezialitäten/Kreativität umgeben und darf sogar mithelfen. Daraufhin wird er befördert. Der Anwalt/Koch/Designer erhält seinen Traumjob und wird mit Status und einem guten Gehalt entlohnt.

Doch mit der Zeit wird der Anwalt/Koch/Designer müde von der Verfahrensarbeit / den Gourmet-Künsten / den Kreativprojekten und entscheidet sich, seiner wahren Leidenschaft als Sänger/Coach/Bäcker nachzugehen. Er versucht daraufhin, einen Plattenvertrag zu bekommen / Kundschaft zu gewinnen / ein Geschäft zu eröffnen, aber der Erfolg bleibt aus.

Doch dann wird er für einen Auftritt gebucht/ um Hilfe gebeten / als Caterer bestellt, doch das erhoffte Ergebnis bleibt weiter aus. Der Anwalt/Koch/Designer verliert während dieses Unterfangens seinen finanziellen Puffer, aber lernt sich selbst besser kennen.

Er weiß nun, dass sein Glück von menschlichen Beziehungen bestimmt wird und nicht durch die Bedeutung seiner Arbeit.

Ende.

Diese Geschichte wird nie funktionieren

 

Natürlich könnte man mit Sprache und Stil die oben genannte Ausführung unterhaltsam ausgestalten, doch diese Geschichte wird nie funktionieren.

Sie kann vielleicht kommerziell rentabel werden (je nach Umständen), aber sie wird nie ein langlebiges Werk werden.

Wenn man keine Berühmtheit ist und auch keine schriftstellerischen Auszeichnungen vorweisen kann, dann muss die Literaturagentur / der Verlag das Werk anhand der Geschichte verkaufen.

Neben dem Fakt, dass die oben beschriebene Geschichte keinen Antagonisten besitzt (außer der vagen Annahme, dass der Protagonist in innerer Aufruhr ist), und ein Klischee als auslösendes Ereignis besitzt, eskalieren die Schwierigkeiten und Erfolge nicht, mit denen / für die der Protagonist kämpfen muss. Sie bleiben langweilig von einer zueinander abgeleiteten Szene zur nächsten, von Akt zu Akt.

 

Die Skala der Komplikationen

Würden wir die Komplikationen und den dazugehörigen Level des Konflikts der oben genannten Geschichte mit Hilfe einer Skala von 1-10 (schwach – stark) ausdrücken, würden wir folgendes Ergebnis erzielen:

(2) Abschluss

(3) Reise um bedeutungsvolle Arbeit zu finden

(4) Findet keine bedeutungsvolle Arbeit

(3) Findet einen Nebenjob

(2) Erfolg im Nebenjob

(3) Beförderung im Nebenjob

(3) Mehr Erfolg im Job

(4) Kündigt, um sich wieder der Reise nach einem bedeutungsvollen Job zu widmen

(5) Misslingt

(6) der Durchbruch

(7) Misslingt

(3) Die Reise kommt an ihr Ende, weil die Suche nach einem bedeutungsvollen Job von bedeutungsvollen menschlichen Beziehungen abgelöst werden.


Man erkennt anhand der Zahlen (2, 3, 4, 3, 2, 3, 3, 4, 5, 6, 7, 3) , dass die Geschichte nur dahin schleicht. Die bereits bekannten Komplikationen wiederholen sich und das, was auf dem Spiel steht, langweilt den Leser.


Es ist nicht überraschend, dass die obige »Geschichte« wie das bekannte Szenario klingt, in dem wir uns alle an irgendeinem Punkt in unserem Leben wiederfinden. Doch bringt diese universelle Erfahrung das Herz des Lesers zum Aussetzen?

 

Was kann der Autor von obiger Geschichte verbessern?

Die Lösung für die Geschichte wäre, dass sich der Autor auf ein Genre festlegt und eine stärkere Botschaft in die Geschichte einwebt.

Vertrauen Autoren auf die Meinung ihrer Lektoren, dann können sich aus den auslösenden Ereignissen (Level 10) Konflikte und Komplikationen entwickeln, die auf der Skala von 11 (Anfang) - 100 (am Ende der Geschichte) reichen.

 

Steigende Komplikationen sind das beste Indiz dafür, ob die Geschichte funktioniert oder nicht.

In Anlehnung an den vorherigen Blogbeitrag sollte man sich also merken, dass steigende Komplikationen die Handlung immer voranbringen und nie rückwärts verlaufen.

Das erreicht man, indem die Komplikationen das Leben des Protagonisten immer mehr erschweren (im positiven wie auch negativen). Sozusagen kann die Hauptfigur in Akt 2 oder Akt 3 nicht mit dem gleichen Dilemma konfrontiert werden, welches ihr bereits in Akt 1 begegnet ist.

 

Die Geschichte muss ab dem auslösendes Ereignis in ein Dilemma führen, von diesem in ein noch größeres Problem und von dort zu einer beinah unüberwindbaren Herausforderung.

 

Die Herkules Metapher und Videospiele

Herkules musste 12 Aufgaben meistern, um von den Göttern in den Olymp aufgenommen zu werden. Eine dieser Aufgaben war es, die Hydra zu besiegen. Nicht nur war das Blut der Hydra giftig, doch mit jedem Kopf, den Herkules abgeschlagen hatte, wuchsen zwei weitere nach.

Dies ist ein gutes Beispiel, wie sich auch die steigenden Komplikationen in der Geschichte entwickeln müssen. Der Schwierigkeitslevel muss sich immer weiter erhöhen, genauso wie in den Videospielen wie z.B. Super Mario. Der erste Level ist noch einfach. Mit dem zweiten wird es schwieriger und so weiter.

Setzt man den dritten Level an den Anfang und dann kommt der erste, wird der Leser sein Interesse verlieren. So würde es einem auch beim Videospiel ergehen, wenn die Herausforderungen plötzlich einfacher werden würden.

 

Wie kannst du überprüfen, dass deine Geschichte steigende Komplikationen besitzt?

Stell dir dazu einfach folgende Frage:

Wie schwer wäre es für meine Hauptfigur, ihre Entscheidung zurückzuziehen?

Könnte sie ihr altes Leben ohne irgendwelche Auswirkungen wiederaufnehmen?

Mit ein paar Auswirkungen?

Oder gibt es kein Zurück?

 

Man erreicht den Punkt ohne Wiederkehr, wenn, egal welche Entscheidung der Protagonist trifft, die Erfahrung ihn unwiderruflich verändern wird.

Wenn er das eine tut, begibt er sich in große Gefahr (physisch oder psychisch), und wenn er es nicht tut, wird ihn die Reue sein gesamtes Leben lang verfolgen, so dass er nicht mehr so sein kann, wie er früher war.

 

Wenn du dir das obige Beispiel noch einmal durchliest, wirst du erkennen, dass keine der Entscheidungen den Protagonisten unwiderruflich verändert hat. Er kann jederzeit seine Jobsuche wieder aufnehmen, ohne das sich seine Weltansicht wirklich verändert hat.

 

Wie kann man feststellen, dass man das Leben seines Protagonisten zunehmend erschwert hat?

Nutze die Skala von 1-10.

Bewerte die Schwierigkeit der Hauptfigur in jeder Szene, eine Entscheidung zurücknehmen zu können. 10 ist dabei irreversibel und 1 eine einfache Umstellung.

Sollte eine Szene dabei sein, in der es keine Entscheidung gibt, ist es keine Szene. Ändere sie oder hau sie raus. (Warum? Mehr dazu erfährst du hier.)

 


Zu guter Letzt: Ein lustiges Beispiel, um sich steigende Komplikationen anzusehen, ist sich das Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat von Ice-Age anzusehen.
Seine Aufgabe, die Haselnuss zu lagern, erscheint so einfach, dennoch begegnen ihm so viele Komplikationen, dass es für ihn unmöglich wird.



alt
Storyanalyse.de

Melanie Naumann hilft Autoren, ihre Geschichten auf ein neues Level zu heben.

Melanie Naumann schreibt Thriller, studierte Sprache und bildet sich seit 2015 als Lektorin fort. Aus der Liebe zum Lektorat entstand zuerst ein Schreibblog, Ende 2018 dann Storyanalyse.de, um Autoren Hilfestellungen zum Schreiben und Lektorieren ihrer Manuskripte zu geben.

Melanie orientiert sich an den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne, da sie die Art des Lektorats des US-amerikanischen Lektors als die hilfreichste Methode empfindet, um herauszufinden, ob Geschichten funktionieren.

  • Der Test
  • Newsletter
  • Alle Beiträge

Mach den Test.

Braucht dein Manuskript die Storyanalyse?

Erfahre, ob das Lektorat nach dem Story Grid das Richtige für dich und dein Manuskript ist.

Einfach kurz Fragebogen ausfüllen, abschicken und du erhältst deine Antwort per E-Mail.

Wie du die Erwartung deiner Leser erfüllst

Der E-Mail Kurs um bessere Geschichten zu schreiben

Erfahre nicht nur, wie man Geschichten schreibt, welche die Anforderung deiner Leser an deine Geschichte erfüllen, sondern erhalte außerdem den PDF-Leitfaden dazu: 7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst.

Weitere Beiträge

Dein Kommentar

Kommentare 0


Lerne, wie man Szenen schreibt

Analyse einer Szene

Lerne, wie man perfekte Szenen schreibt. Am Beispiel einer deiner Szenen gebe ich dir Hilfestellungen, wie eine Szene aufgebaut sein muss.

Mehr erfahren

Vor dem Schreiben

Analyse deines Plots

Bevor du Wochen oder Monate ins Schreiben deiner Geschichte investierst, kann ich dir helfen herauszufinden, ob das Gerüst deiner Geschichte hält oder es Verbesserung bedarf.

Mehr erfahren

Nach dem ersten Entwurf

Analyse deines Manuskripts

Dein erster Entwurf ist geschrieben? Mit Hilfe dieses Lektorats analysiere ich deine Geschichte und gebe dir konkretes Feedback, welche Stellen verbessert werden müssen, um die Erwartung der Leser zu erfüllen.

Mehr erfahren