Nichts verpassen!
Mitglied werden

Wie schreibe ich ein Buch?

5 Elemente, die Geschichten brauchen

Die 5 Gebote des Schreibens

Jede Geschichte wird aus ineinanderpassenden Einheiten aufgebaut. Und jede dieser Einheiten braucht 5 wichtige Elemente, dass die Geschichte funktioniert.

 

5 Elemente, die Geschichten brauchen - Die 5 Gebote des Schreibens

13. Apr 2018 0

Inhaltsübersicht

Fünf Elemente, die in jede Einheit von Geschichten gehören

Das Matrjoschka Konzept

Die Kräfte der Entstehung = die 5 Gebote

 

Szenen sind die Bausteine, die einen Roman ausmachen. Sie zu verstehen, hilft uns, bessere Geschichten zu schreiben.
Zusammen wandeln sie sich in Sequenzen, von Sequenzen zu Akten und schließlich in unseren Anfang, in den Mittelteil und in die Auflösung der Geschichte.

Die fünf Elemente, die eine Geschichte braucht, damit sie funktionieren kann, sind: Auslösendes Ereignis (zufällig oder kausal), steigende Komplikationen [ausgedrückt durch Wendepunkte (Offenbarung oder Aktion)], der Frage in der Krise (entweder Wahl zwischen zwei negativen Alternativen oder zwei positiven Alternativen), die Entscheidung (Höhepunkt) sowie die Auflösung (Auswirkung der Entscheidung).

Besser gegliedert sehen diese fünf Elemente wie folgt aus:

Auslösendes Ereignis
Zufällig
Kausal

Steigende Komplikationen
Aktiver Wendepunkt
Wendepunkt durch Offenbarung

Krise / Frage
Beste schlechteste Wahl
Unvereinbare Möglichkeiten

Höhepunkt / Entscheidung

Auflösung

 

Die fünf Elemente gehören in jede Einheit von Geschichten.

Diese fünf Elemente müssen in jeder Einheit der Geschichte auftauchen. Das bedeutet:

Eine gute Kombination von Taktschlägen baut sich zu der nächst größeren Einheit von Geschichten auf: Der Szene.

Die Szene besitzt wie der Taktschlag ein auslösendes Ereignis, Komplikationen, Krise, Höhepunkt und Auflösung.

Mehrere Szenen bilden eine Sequenz. Mehrere Sequenzen gehören zu Akten – auch diese beiden Elemente besitzen auslösende Ereignisse, Komplikationen, Krisen, Höhepunkte und Auflösungen.

Auch Nebenstränge der Handlung verfügen über ihre auslösenden Ereignisse, Komplikationen, Krisen, Höhepunkte und Auflösungen und können wie die globale Geschichte aufgeschlüsselt werden. Sie dienen vor allem dem Ausschmücken der Haupthandlung, um die Geschichte zu vertiefen und eine zufriedenstellende Erfahrung für den Leser zu entwickeln.

Und nicht zu vergessen und wie bereits im Blogartikel »Die Mathematik des Schreibens« erwähnt, braucht auch die globale Geschichte ihr auslösendes Ereignis, Komplikationen, Krise, Höhepunkt und Auflösung.

 

Das Matrjoschka Konzept

Gleich einer organischen Struktur besitzt eine Geschichte grundlegende Elemente, die zusammengefügt eine eigenständige Einheit von kleinen Einzelgeschichten bildet, die wiederum ein komplexes System formen und letztlich sich zu einem System von intellektuellem Eigentum formen.

Das Schreiben von Geschichten ist ein Prozess, bei dem man das grundlegende Handwerk auf einer Seite lernen kann – durch die Szene.
Szenen formen sich zu einer größeren Einheit, die wir Sequenzen nennen.
Sequenzen verschmelzen zu Akten, die unseren Anfang, unseren Hauptteil und unser Ende formen. Wenn es dir schwerfällt, dir diese Einheiten vorzustellen, denke an die russischen Matrjoschkas: eigenständige Behälter, die in größere passen.

Wie Zellen Gewebe formen und mit anderen Organen interagieren, die wiederum mit anderen Organen zusammenarbeiten und spezielle Systeme formen (Skelett-, Nerven-, Kreislauf etc.), besitzt der menschliche Körper 14 unterschiedliche Systeme.
So formen sich die Taktschläge zu Szenen, dann zusammen zu Sequenzen, die sich zu Akten und Nebenhandlungen zusammensetzen und am Ende unseren Anfang, unseren Mittelteil und die Auflösung der Geschichte bilden.

Lerne Szenen zu schreiben

Lerne Szenen zu schreiben und die restlichen Einheiten werden viel leichter zu entwickeln sein. Sobald du ein kleiner Schreibprofi bist, werden sich diese Einheiten sogar fast von allein schreiben. Du musst nur das Handwerk erlernen, wie man Szenen schreibt – wie ein Auszubildender, der all seine Konzentration auf das Setzen eines einzigen Steines bündelt.

 

Die Kräfte der Entstehung = die 5 Gebote

Ohne die Kräfte der Entstehung (auslösendes Ereignis, steigende Komplikationen, Krise, Höhepunkt und Auflösung) werden Taktschläge, Szenen, Sequenzen, Akte, Nebenhandlungen und die globale Geschichte nie mit Leben gefüllt.

Es ist daher ratsam, diese wichtigen Elemente auf ihre Existenz in unseren Geschichten zu überprüfen, bevor wir daran denken, mit dem Stillektorat zu beginnen.

Jeder Autor sollte diese fünf Elemente kennen und ihrer Wirksamkeit vertrauen, nur so kann man das Potenzial der eigenen schriftstellerischen Tätigkeit ausschöpfen. Man sollte sie tief in seinem Bewusstsein einprägen und sie mit Herzblut füllen.

Diese fünf Elemente bilden Geschichten, die funktionieren. Und auch wenn man sie im ersten Entwurf noch ignoriert, so sollten sie mit Beginn des Lektorats an erste Stelle gehören. Sie gehören in die Taktschläge, Szenen, Sequenzen, Akte, Nebenhandlungen und in die globale Geschichte.

Auslösendes Ereignis, steigende Komplikationen, Krise, Höhepunkt und Auflösung sind die fünf Gebote, damit Geschichten funktionieren.



alt
Storyanalyse.de

Melanie Naumann hilft Autoren, ihre Geschichten auf ein neues Level zu heben.

Melanie Naumann schreibt Thriller, studierte Sprache und bildet sich seit 2015 als Lektorin fort. Aus der Liebe zum Lektorat entstand zuerst ein Schreibblog, Ende 2018 dann Storyanalyse.de, um Autoren Hilfestellungen zum Schreiben und Lektorieren ihrer Manuskripte zu geben.

Melanie orientiert sich an den Story Grid Erkenntnissen von Shawn Coyne, da sie die Art des Lektorats des US-amerikanischen Lektors als die hilfreichste Methode empfindet, um herauszufinden, ob Geschichten funktionieren.

  • Newsletter
  • Alle Beiträge

Wie du die Erwartung deiner Leser erfüllst

Der E-Mail Kurs um bessere Geschichten zu schreiben

Erfahre nicht nur, wie man Geschichten schreibt, welche die Anforderung deiner Leser an deine Geschichte erfüllen, sondern erhalte außerdem den PDF-Leitfaden dazu: 7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst.

Weitere Beiträge

Dein Kommentar

Kommentare 0


Lerne, wie man Szenen schreibt

Analyse einer Szene

Lerne, wie man perfekte Szenen schreibt. Am Beispiel einer deiner Szenen gebe ich dir Hilfestellungen, wie eine Szene aufgebaut sein muss.

Mehr erfahren

Vor dem Schreiben

Analyse deines Plots

Bevor du Wochen oder Monate ins Schreiben deiner Geschichte investierst, kann ich dir helfen herauszufinden, ob das Gerüst deiner Geschichte hält oder es Verbesserung bedarf.

Mehr erfahren

Nach dem ersten Entwurf

Analyse deines Manuskripts

Dein erster Entwurf ist geschrieben? Mit Hilfe dieses Lektorats analysiere ich deine Geschichte und gebe dir konkretes Feedback, welche Stellen verbessert werden müssen, um die Erwartung der Leser zu erfüllen.

Mehr erfahren