Schnell zum Hollywood Pitch


Erfahre mehr zum auslösendem Ereignis in Bezug auf Genre und Notwendigkeit.

zuletzt bearbeitet am 30. Jun 2020

veröffentlicht am 10. Aug 2018 von Melanie Naumann

Kommentare: 0

Hinweis: Ich nutze Amazon Affiliate Links. Keine Zusatzkosten für dich, aber für mich eine Möglichkeit, mir das Hosting meiner Website zu finanzieren.

Schnell zum Hollywood Pitch

Das auslösende Ereignis - Teil 2 - Schnell zum Hollywood Pitch

Erfahre mehr zum auslösendem Ereignis in Bezug auf Genre und Notwendigkeit.


Der Artikel ist Teil der Erkenntnisse des Story Grid.
© Story Grid, Shawn Coyne

 

Hier geht's zur Begriffserklärung: Was ist das auslösende Ereignis?

Hier geht's zum ersten Teil: Das auslösende Ereignis - Werf das Leben deines Protagonisten aus der Bahn.

 

Inhaltsübersicht

Genres und das auslösende Ereignis

Entgegen der Erwartung des Lesers

Auslösende Ereignisse und der Hollywood-Pitch

 

Genres und das auslösende Ereignis:

Viele Genres besitzen konventionelle auslösende Ereignisse, welche zu den obligatorischen Höhepunkten führen.

Schreibst du einen Krimi, ist der Höhepunkt der Geschichte, den Täter zu stellen – dafür muss das auslösende Ereignis das Verbrechen sein.

Bei Liebesgeschichten ist das auslösende Ereignis der Moment, wenn sich das zukünftige 'Paar' das erste Mal trifft. Der Höhepunkt ist die Frage, ob sie zusammenbleiben oder sich trennen.

Das Horror-Genre braucht die Attacke des Monsters als auslösendes Ereignis, welches den obligatorischen Höhepunkt vorbereitet, bei dem das Hauptopfer auf das anscheinend unbezwingbare Monster vom Anfang der Story trifft.

 

Ohne auslösende Ereignisse bleibt dem Autor nichts ... außer eine Zusammenstellung aus Schnipseln, die keine Einheit ergeben ... Figurenentwürfe oder akribische Beschreibungen von leblosen Objekten, die zu keiner emotionalen Auflösung führen.

Das ist die Art des Schreibens, die im Allgemeinglauben als schriftstellerische Tätigkeit missverstanden wird: in der Lage zu sein, Worte auf einzigartige und poetische Weise aneinanderzureihen. Und das so, ohne dass irgendetwas passiert, was eine Aktion oder Reaktion einer Figur verlangt. Diese Art des Schreibens macht noch lange keine Geschichten aus. Es ist nur eine Art, mit Worten zu protzen. Es ist nicht Schreiben, sondern Tippen (Truman Capote).

Ohne auslösende Ereignisse kann nichts Bedeutendes geschehen.
Und wenn nichts Bedeutendes geschieht, ist es keine Geschichte.


Wie bereits erwähnt, wird das auslösende Ereignis am Anfang der Geschichte vom Genre der Geschichte bestimmt.
Hier folgen ein paar Beispiele bekannter Geschichten und ihre auslösenden Ereignisse:

Charlie und die Schokoladenfabrik
Der junge Charlie gewinnt das letzte der fünf goldenen Tickets, mit dem er mit seinem Großvater die Schokoladenfabrik von Willy Wonka besichtigen darf.

Titanic
Wie bei Charlie gewinnt Jack Dawson ein Schiffsticket beim Poker und er kann mit der Titanic mitfahren.

Der König der Löwen
Die Geschichte beginnt mit dem auslösenden Ereignis sofort – die Geburt Simbas, die dem Königsbruder Ska die Chance nimmt, jemals König zu sein, sofern er nicht etwas dagegen unternimmt.

Jurassic Park
Ein tropischer Sturm trifft die Isla Nublar und die kleine Gruppe, die gerade den Park besichtigt, bleibt vor dem Gehege des T-Rex stehen. Der Zaun hat keinen Strom mehr und der Tyrannosaurus bricht aus.

Der Zauberer von OZ
Dorothy wird durch einen Tornado in die magische Welt von OZ katapultiert.

Moby Dick
Ein junger Mann bekommt einen Job auf dem Schiff eines monomanischen Walfängers.

 


Wie der Käse die Maus in die Falle lockt, so muss auch das auslösende Ereignis am Anfang einer Geschichte unwiderstehlich für das Zielpublikum sein.

Doch ein gutes auslösendes Ereignis schafft noch keinen Bestseller. Neben Glück, dass man mit der passenden Geschichte zur richtigen Zeit und mit gutem Marketing den Markt betritt, sollte auch jeder Taktschlag, jede Szene, Sequenz und jeder Akt mit spannenden auslösenden Ereignissen ausgestattet sein, so dass der Leser von einer Seite zur nächsten kommt, ohne dass er bemerkt, wie die Zeit verfliegt.

 

Entgegen der Erwartung des Lesers

Diese mitreißenden Ereignisse gelingen meist, wenn man entgegen der Erwartungen des Lesers schreibt. Das heißt, man sollte nie die zehn erstbesten Ideen umsetzen, die einem einfallen, sondern besser die elfte Idee. Denn die erste Idee hat man meist schon irgendwo gesehen.

Also immer, wenn der Leser erwartet, dass die Figuren nach links abbiegen, sollten sie nach rechts springen (und umgekehrt). Fülle die Konventionen und obligatorischen Szenen deines Genres auf einzigartige Weise und die Leser werden es dir danken, wenn sie in jeder Szene mitfiebern, weil sie wissen, dass die Figur immer anders handelt, als sie es sich vorstellen.


Ein Tipp:
Wie im ersten Teil angesprochen, gibt es kausale und zufällige auslösende Ereignisse. Diese beiden Varianten kann man nutzen, um Abwechslung in die Geschichte zu bringen.

 

Auslösende Ereignis und Hollywood Pitch 

Auslösende Ereignisse und der Hollywood-Pitch

Sprechen wir im Sinne von Hollywood, dann ist das auslösende Ereignis der Geschichte das großartige Konzept der „Was wäre, wenn ...“ Fragen.
Dieses Konzept ist der faszinierende Köder, um nicht nur das Interesse der Zuhörer / Leser zu gewinnen, sondern auch von dem, was sie erwarten können.

Schreibst du einen Roman mit auslösenden Ereignissen, die eher so ... na ja ... sind, wird der Schmerz nicht ausbleiben. Du verdrehst und zwingst dich, etwas mit Sprache herauszuquetschen, was wie eine Krücke nur die Wichtigkeit von banalen Ereignissen stützt.

Deswegen sollte man versuchen, sich Zeit zu nehmen, bevor man mit dem Schreiben beginnt.
Nur so kann man sein auslösendes Ereignis hinterfragen:

  • Stellt es das Leben meines Protagonisten auf den Kopf?
  • Wird mein Protagonist zu einer Handlung gezwungen?
  • Wird das Ereignis die Neugier des Lesers wecken?

 

Selbst wenn man einen kleinen oder großen Wendepunkt schreibt, hinterfrage immer das auslösende Ereignis für die jeweilige Einheit der Geschichte. Und bedenke, dass jedes dieser Elemente ein auslösendes Ereignis verlangt, sodass die Geschichte funktioniert.



7 Schritte, dir dir helfen, selbst mit dem Lektorat deines Romans zu beginnen

Erhalte den PDF-Leitfaden: "7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst" sowie monatlich Tipps zum Schreiben und zum Lektorat direkt in dein E-Mailpostfach.
Melanie Naumann - Lektorin Storyanalyse - Schreibe deinen besten Roman. Melanie Naumann - Lektorin Storyanalyse - Schreibe deinen besten Roman.
Storyanalyse.de

Melanie Naumann hilft Autoren, ihren besten Roman zu schreiben.

Melanie Naumann ist die erste deutsche zertifizierte Story Grid Lektorin. Sie liebt die Analyse von Geschichten – global betrachtet bis hin zu den Szenen und Beats – und hilft Autoren, eine authentische und charakterstarke Handlung in jeder Art von Setting zu entwickeln. Sie bietet sowohl die Diagnose eines Manuskripts an, als auch wöchentliche Coachinggespräche zwischen Autor und Lektor.

Dein Kommentar

Kommentare 0