Nichts verpassen!
Mitglied werden

Analyse von Geschichten

Hinweis: Ich nutze Amazon Affiliate Links. Keine Zusatzkosten für dich, aber für mich eine Möglichkeit, mir das Hosting meiner Website zu finanzieren.

Der Unbeugsame von Bernard Malamud

Analyse des Romans: Der Unbeugsame

Du willst deinen besten Roman schreiben? Dann lerne mit Hilfe der globalen Analyse von Geschichten, wie man die Erwartungen der Leser erfüllt.

 

Der Unbeugsame von Bernard Malamud - Analyse des Romans: Der Unbeugsame

27. Sep 2019 0

So geht's:

Egal, welche Art von Roman oder Film, ich werde immer die folgenden Fragen zu dem jeweiligen Beispiel beantworten:

 

Du kennst Der Unbeugsame von Bernard Malamud noch nicht?

Vermeide, dass ich dir die Geschichte mit der folgenden Analyse spoiler, bevor du sie nicht selbst gesehen oder gelesen hast. Zu Amazon



Analyse des Romans: Der Unbeugsame

Taschenbuch oder
bei Filmen: DVD
E-Book oder
bei Filmen: Blu-Ray

Hinweis:Die Einordnung des Genres erfolgt nach dem Story Grid. Mehr dazu in dem Beitrag: Buch & Genre.


1. Was ist das globale Genre?

Der Unbeugsame (The Natural) von Bernard Malamud ist ein Roman nach der Heldenreise und teilweise nach dem Versprechen der Jungfer (Virgin’s Promise).

Das globale Genre ist Performance (Sport) als primäres Genre und Weltanschauung-Ernüchterung als sekundäres, internes Genre. Der Protagonist Roy ist vollkommen desillusioniert, er könnte seine Vergangenheit geheim halten.

Die Realität der Geschichte ist realitätsnah, d.h. die beschriebenen Vorkommnisse könnten in unserer Welt / Realität geschehen.

 

Was ist eine Performance-Geschichte?

»Die Performance-Geschichte kommt sehr gut beim Publikum an, denn diese Geschichte beinhaltet einen Moment, der ein Leben in einer extremem unter-Druck Situation verändert. Der Protagonist muss auf Knopfdruck performen können und entweder erlangt er Respekt oder er muss in Schande leben.« Shawn Coyne

Die Figuren in einer Performance-Geschichte trachten nach Wertschätzung von anderen, weil sie Anerkennung und Selbstrespekt brauchen.
Sie wollen, dass der Erfolg ihrer Performance eine direkte Reflexion ihrer Selbst ist.

 

2. Was sind die Pflichtszenen und Konventionen des globalen Genres?

Globales Genre: Performance

  • Szene: Auslösendes Ereignis: Der Protagonist erhält eine Performance-Möglichkeit, die ihm vorgestellt wird und für die er trainiert, um an ihr teilzunehmen.
    Zuerst: Roy Hobbs erhält die Chance sich als Pitcher zu beweisen. (Szene 1)
    Später: Roy Hobbs wird von einem Baseball-Scout entdeckt und bei den Knights unter Vertrag genommen, denn er will der beste Spieler aller Zeiten werden. (Szene 7)
  • Szene: Der Protagonist weicht der Verantwortung aus, zu performen. Er vertraut alten Gewohnheiten und widersetzt sich der Veränderung.
    Roy hat ein Tief und ihm gelingt es nicht mehr, einen Ball zu treffen. Er wendet sich an Aberglaube und Glücksbringer, anstatt mit einem anderen Schläger als Wonderboy zu spielen. (Szene 27)
  • Szene: Der Protagonist wird zur Performance gezwungen und er hat einen Aussetzer oder rastet in irgendeiner Art und Weise aus.
    Roy glaubt, er braucht keine Hypnose, um sich auf ein Spiel vorzubereiten und stürmt aus der Kabine. (Szene 13)
  • Szene: Der Protagonist findest heraus und versteht, was der Antagonist will.
    Die Geschichte hat einen negativen Ausgang. Roy ist desillusioniert. Er versteht erst am Ende, wer sein eigentlicher Antagonist war (Memo) und was sie von ihm wollte (Rache für den Tod Bumps). (Szene 51)
  • Szene: Die erste Strategie des Protagonisten, den Antagonisten zu schlagen, schlägt wegen der Einstellung des Protagonisten gegenüber seines Trainings fehl.
    Antagonist Memo: Roy will versuchen, dass Memo Bump vergessen kann. Doch dafür braucht er mehr Geld. (Szene 17)
    Antagonist Richter: Roy glaubt den Presseberichten, dass er mehr wert ist, als was man ihm zahlt. Er will eine Gehaltserhöhung heraushandeln, aber der Richter stellt ihm noch eine Baseball-Uniform in Rechnung, die er zerstört haben soll. (Szene 17)
  • Szene: Der Protagonist wechselt zwischen lernen, performen und dem Heranwachsen zu einer besseren Version seines Selbst. Anders ausgedrückt: Der Protagonist muss sich verändern, um mehr zu werden.
    Durch den Konkurrenzkampf zwischen Roy und Bump wächst nicht nur Roy zu einem besseren Spieler, sondern auch das gesamte Team. (Szene 11)
  • Szene: Der Protaganist realisiert, er muss seine Herangehensweise ändern, um irgendeine Form von Erfolg zu erzielen. Er erreicht den Alles-Ist-Verloren Moment.
    Der Arzt teilt Roy mit, dass er seine Karriere aus Gesundheitsgründen aufgeben sollte. Roy sieht ein, dass er Memo nicht die finanzielle Zukunft geben kann, wenn er aufhört. Er entschließt sich, das Spiel absichtlich zu verlieren, um 45.000 $ vom Richter zu bekommen und dafür auch Memo. (Szene 40 & 41)
  • Szene: Das große Event ist das zentrale Event der Perfomance-Geschichte, wo das Talent / die Gabe des Protagonisten zum Ausdruck kommt. Es ist das Event, für das sie trainiert haben.
    Roy trainierte, um der beste Baseball-Spieler aller Zeiten zu werden. Das Endspiel ist gekommen, aber er entscheidet sich dafür, es zu verlieren. (Szene 45)
  • Szene: Der Protagonist wird mindestens auf einer Stufe belohnt (gesellschaftlich, persönlich oder innerlich)
    Roy wächst innerlich, als er einsieht, dass Memo ihn nur ausnutzte und dass das wahre Leben mit Iris ist. (Szene 47)

The Natural / Der Unbeugsame - Analyse des Romans von Bernard Malamud

  • Konvention: Die Geschichte folgt einem Ursache-Wirkung-Verlauf, während der Protagonist vom Anfang bis zum Ende sein Ziel verfolgt.
    Roy Hobbs folgt seinem Ziel, der beste Baseball-Spieler aller Zeiten zu werden, wobei Frauen, Liebe, die Presse und der Richter seinen Weg verkomplizieren.
  • Konvention Training: Der Protagonist muss trainieren, um die Fähigkeiten zu erlangen, die er braucht, um zu performen.
    Roy Hobbs trainiert mit seiner Mannschaft, den Knights.
  • Konvention: Es gibt einen starken Mentor, der am Training des Protagonisten teilnimmt. Dies kann ein Coach sein, ein ex-Performer, ein Elternteil, etc.
    Roys Coach Pop steht ihm zur Seite.
  • Konvention: Ein klarer Alles-ist-Verloren Moment: Der Protagonist muss verstehen, dass er komplett versagen kann.
    Roy ist im Krankenhaus und der Arzt teilt ihm mit, dass er ein Sportlerherz hat und zu hohen Blutdruck. Er sollte seine Baseball-Karriere beenden. Wenn er das tut, wird er jedoch Memo verlieren.
  • Konvention: Der Mentor erinnert den Protagonisten an seine Moral oder er betrügt den Protagonisten, um seine wahrgenommene Opferrolle auszuüben.
    Vor dem großen letzten Spiel gesteht Pop dem Protagonisten Roy, dass dieses eine Spiel ihm alles bedeutet. Mit diesen Worten erinnert er Roy daran, was dieser selbst im Baseball erreichen wollte. (Szene 45)
  • Konvention: Der Kräfteunterschied zwischen dem Protagonisten und dem Antagonisten ist groß. Der Protagonist ist ein Underdog.
    Roy Hobbs ist bereits 34 Jahre alt und hat kein richtiges Baseball mehr seit Highschoolzeiten gespielt. Er ist zu alt für das Spiel. Roys erster Antagonist ist Bump, ein junger, und sehr erfolgreicher Baseball-Spieler. Bump ist auch Roys Hauptkonkurrent in der Nebenhandlung der Lovestory.
    Roys zweiter Antagonist ist der Richter, der mehr Einfluss und mehr Geld hat, als Roy je zu träumen wagen kann.
    Roys dritter und für ihn bis zum Ende unbekannter Antagonist ist Memo, welche ihre Rache gegen Roy seit dem ersten Tag plante, seit sie sich durch Bump’s Scherz kennenlernten.
  • Konvention: Durch die Aktionen anderer Figuren wird der Protagonist dazu gezwungen, sich zu verändern, damit er bekommt, was er braucht. Diese Veränderung endet in einem Konflikt. Eine kritischer Persönlichkeitsfehler des Protagonisten muss behoben werden.
    Roy braucht jemanden an seiner Seite, am liebsten Memo. Der Richter bietet ihm 45.000 $, dass Roy das Endspiel verliert. Mit dem Geld könnte er Memo für sich gewinnen. Andererseits verkauft er dann seinen Traum vom Baseball. Der Persönlichkeitsfehler liegt darin, dass Roy seine sexuelle Neigung gegenüber Memo mehr wert ist als seine Baseball-Karriere.
  • Konvention: Ironisches Ende: Der Protagonist gewinnt und verliert, oder verliert und gewinnt. Der Protagonist erhält etwas und verliert etwas. Es gibt ein klares Opfer, um zu gewinnen, oder der Protagonist bekommt was er braucht, verliert aber.
    Roy erfährt im Endpiel von Iris, dass sie mit seinem Sohn schwanger ist. Daraufhin erkennt Roy, was wirklich wichtig ist und will, dass die Knights das Spiel gewinnen. Aber seine Anstrengungen kommen zu spät. Nicht nur ist das Spiel veroren, sondern außerdem sollen seine Baseball-Rekorde und seine Existenz im Baseball vollkommen gelöscht werden. Er hat nichts mehr.

 

3. Was sind die Objekte des Verlangens?

Externes Objekt des Verlangens: Roy Hobbs will zum besten Baseball-Spieler aller Zeiten werden. (Performance)

Internes Objekt des Verlangens: Roy Hobbs muss erkennen, dass seine sexuelle Neigung für Memo sein Ziel gefährdet. (Weltanschauung)

 

4. Was ist das kontrollierende Thema?

Schande resultiert, wenn ein sehr begabter Baseball-Spieler lieber das wichtige Endspiel aus Liebe für eine Frau verliert, als dass er erkennt, dass diese Liebe nicht auf Gegenseitigkeit beruht und er nur ausgenutzt wird. (+/-)

 

5. Was ist das erzählerische Mittel und die Erzählperspektive?

Der Erzähler ist eine nicht identifizierte Präsenz, welche die beobachteten Ereignisse schildert.

Der Roman besitzt einen auktorialen Erzähler, der alle drei Formen der Fokalisierung einsetzt.

Beispiel:

Dramatische Ironie: Roy weiß bei seinem Ausflug mit Memo zunächst nicht, dass er verfolgt wird.
Mystery: Roy ist der einzige, der seine Vergangenheit kennt.
Spannung: Weder Roy noch der Leser wissen, was der große Plan von Memo ist.

Das beabsichtigte Publikum ist die Gesellschaft an sich, denn es scheint, dass der nicht identifizierte Erzähler eine warnende Geschichte für ein allgemeines Publikum schreibt. Er weist darauf hin, dass wir uns nicht durch rein sexuell-begründeten Liebesgefühlen von unseren Zielen ablenken lassen sollen, denn wir könnten dadurch alles verlieren.

Die narrative Distanz verschiebt sich von nah zu fern. Manchmal sind wir weit weg, als wir wie in Szene 7 zuerst der Unterhaltung zwischen Pop und Red lauschen, bevor der Protagonist Roy Hobbs wieder auftritt. Andere Male sind wir Roy sehr nahe, vor allem wenn wir erfahren, welche Alpträume ihn verfolgen.

 

6. Anfang, Mitte und Ende jeweils kurz zusammengefasst.

Anfang: Wenn ein Baseballspieler die Chance erhält, mit seinen 34 Jahren noch einmal für eine Profibaseballmannschaft zu spielen, muss er sich entscheiden, ob er die Streiche und den Unmut seiner Mitspieler akzeptiert oder ob er sich gegen die Praktiken von Aberglaube und die Hypnose stellt. Der Spieler Roy Hobbs will aus eigener Kraft gewinnen und wird auf die Bank zum Zuschauen verdammt.

Mitte: Wenn der Baseballspieler seinen neuen Ruhm genießt, aber in ein Leistungsloch fällt, muss er sich entscheiden, ob er seinem Trainer vertraut und den Schläger wechselt oder ob er daran festhält. Roy findet Selbstvertrauen in der Frau im Publikum, die für ihn aufsteht. Er ist gewillt seinen Schläger abzugeben, aber darf weiter mit ihm spielen.

Ende: Als Roy die Nachricht erhält, dass er seine Karriere aus Gesundheitsgründen beenden sollte, muss er sich entscheiden, ob er auf den Deal des Richters eingeht und das Endspiel absichtlich für 45.000 $ verliert oder ob er das Spiel gewinnen will, aber dafür Memo verliert? Roy entscheidet sich das Spiel zu verlieren und verliert am Ende nicht nur Memo, sondern auch seine gesamten Baseballerfolge.

 

Bonus: Vergleich der Etappen zwischen Heldenreise und dem Versprechen der Jungfer

 
Versprechen der Junger
 
Heldenreise
Nein Abhängige Welt
Roy ist ein Alleinkämpfer. Er ist von niemanden abhängig.
Ja Gewohnte Welt
Baseball, arm, unbekannt, ohne zuhause
Ja Preis für die Konformität
Roy denkt noch immer an seinen alten Scout Sam und was er von ihm denkt.
Ja Ruf des Abenteuers
Scotty Carson ermöglicht es Roy, bei den Knights zu spielen.
Ja (Ver-)kleidet sich
Roy erhält die Baseball-Uniform der Knights.
Nein Ablehnung des Rufs des Abenteuers
Roy will von Beginn an zum besten Baseball-Spieler aller Zeiten werden.
Nein Geheime Welt
Roys Aufstieg in der Baseball-Liga mit den Knights entwickelt sich in der Öffentlichkeit.
Ja Treff mit dem Mentor
Pop bringt Roy zum Hotel.
Nein Passt nicht länger in seine Welt
Es ist eher so, dass Roy nicht in die neue Welt als bekannter Baseballer passt.
Ja Übertreten der Schwelle
Roy beginnt mit seinem Training und steht nun im Fokus seiner Mitspieler und später auch der Presse.
Nein Ertappt, als er im Rampenlicht steht.
Die Baseball-Spiele waren immer öffentlich.
Ja Prüfungen: Streiche von Roys Mitspielern, Hypnotiseur, Gehaltsverhandlung, Training, Konkurrent Bump
Verbündete: Iris, Pop, red
Widersacher: Max Mercy, Gus, der Richter, Bump
Ja Gibt auf, was ihn festhielt
Im Endspiel realisiert Roy, dass Memo sich nie für ihn interessierte, wie es Iris aus wahrem Herzen tat. Er gibt Memo auf.
Ja Annäherung an die innerste Höhle
Roy glaubt, dass Memo einen Jungen überfahren hat. Dieser Gedanke verfolgt ihn und verschlechtert sein Spiel.
Ja Königreich im Chaos
Die Knights verlieren im Endspiel. Faustkämpfe auf der Tribüne. Seine Gegenspieler Youngberry und Vogelmann sind total nervös.
Ja Zentrale Tortur (Mitte, Tod und Wiedergeburt)
Roy sieht ein, dass er auch ohne Wonderboy aufs Spielfeld gehen kann. Er findet in der unbekannten Frau, die für ihn aufsteht (Iris) neues Selbstvertrauen.
Nein Irrt in der Wildnis umher (die Jungfer muss sich entscheiden, ob sie vorangehen will und ihr Talent nutzt / wächst oder ob sie zurück geht zu dem, wie es einmal war. Zurück in die geheime Welt oder zurück in die abhängige Welt)
Roy muss sich entscheiden, ob er das Spiel absichtlich verliert und das Geld kassiert, oder ob er versucht, noch zu gewinnen. Aber dies ist keine Entscheidung zwischen geheimer und abhängiger Welt. Dennoch zeigt er die persönliche Entwicklung, die er durchgemacht hat.
Ja Belohnung
Roy trifft den Ball und erzielt einen Homerun.
Ja Wählt ihr Licht (die Junger entscheidet sich für ihr wahres Selbst und zeigt ihre neue Kraft)
Roy entscheidet sich dafür, dass er das Spiel gewinnen will. Dabei widersetzt er sich der erdrückenden Kraft des Richters.
Ja Der Weg zurück
Roy gewinnt mit seiner Mannschaft immer mehr Spiele und sie kommen ins Endspiel.
Nein Neuordnung / Rettung
Roy hat seinen Status im Baseball komplett verloren.
Ja Wiederauferstehung (zweiter Tod und Wiedergeburt)
Roy muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dennoch erscheint er zum Endspiel.
Nein Das Königreich ist heller
Für Baseball ist die Entlarung von Roys Vergangenheit ein schwarzer Tag.
Nein Rückkehr mit dem Elixier
Roy hat sich verkauft und kann daher den Sieg für seine Mannschaft nicht erzielen.


Willst du mehr über die Heldenreise erfahren? Dann lese den dazugehörigen Blogbeitrag: Wie nutze ich die Heldenreise für meine Geschichte?


Mach mit bei der nächsten Analyse.

Vielleicht möchtest du versuchen, die sechs Fragen selbst zu beantworten und sie anschließend mit meinen Antworten zu vergleichen.

Als nächstes gehe ich auf Krieg der Klone von John Scalzi ein. Auf Amazon kaufen oder Weitere Analysen ansehen
Taschenbuch oder
bei Filmen: DVD
E-Book oder
bei Filmen: Blu-Ray

Melanie Naumann - Lektorin Storyanalyse - Schreibe deinen besten Roman. Melanie Naumann - Lektorin Storyanalyse - Schreibe deinen besten Roman.
Storyanalyse.de

Melanie Naumann hilft Autoren, ihren besten Roman zu schreiben.

Melanie Naumann ist die erste deutsche zertifizierte Story Grid Lektorin. Sie liebt die Analyse von Geschichten – global betrachtet bis hin zu den Szenen und Beats – und hilft Autoren, eine authentische und charakterstarke Handlung in jeder Art von Setting zu entwickeln. Sie bietet sowohl die Diagnose eines Manuskripts an, als auch wöchentliche Coachinggespräche zwischen Autor und Lektor.

Wie du die Erwartung deiner Leser erfüllst

Der E-Mail Kurs um bessere Geschichten zu schreiben

Erfahre nicht nur, wie man Geschichten schreibt, welche die Anforderung deiner Leser an deine Geschichte erfüllen, sondern erhalte außerdem den PDF-Leitfaden dazu: 7 Schritte, wie du mit dem Lektorat beginnst.

Ich helfe Young Adult und Thrillerautoren, ihren besten Roman zu schreiben.

Kostenlose Erstberatung (1h)

Um zu entscheiden, ob ich dir eine Hilfe sein kann, biete ich jedem Autor ein erstes, kostenloses Kennenlerngespräch an. Für dieses Gespräch nehme ich mir eine Stunde Zeit, in der wir über deinen Plot, dein Manuskript oder die Probleme sprechen, mit denen du gerade kämpfst.

Einfach über den folgenden Link einen Telefontermin mit mir vereinbaren und ich rufe dich zu der vereinbarten Zeit an.

Weitere Beiträge

Dein Kommentar

Kommentare 0


Hält das Gerüst?

Plot

Bevor du Wochen oder Monate ins Schreiben deiner Geschichte investierst, kann ich dir helfen herauszufinden, ob das Gerüst deiner Geschichte hält oder es Verbesserung bedarf.

Mehr erfahren

Funktioniert die Geschichte?

Manuskript

Dein erster Entwurf ist geschrieben? Mit Hilfe dieses Lektorats analysiere ich deine Geschichte und gebe dir konkretes Feedback, welche Stellen verbessert werden müssen, um die Erwartung der Leser zu erfüllen.

Mehr erfahren

Überprüfe eine Szene

Szene

Lerne, wie man perfekte Szenen schreibt. Am Beispiel einer deiner Szenen gebe ich dir Hilfestellungen, wie eine Szene aufgebaut sein muss.

Mehr erfahren